Sitebar

Lese-Ecke des 1. Österreichischen Motorradmuseums

– Von Fotzfetzn, Wapplern und Geigern
ein Zweirad-Duden von Fritz Ehn –


So wie in jedem Metier eine eigene Fachsprache verwendet wird, so hat auch der Motorradfahrer seine fachspezifischen Ausdrücke, die teils völlig eigenständig sich entwickelten, teils Lehnworte aus dem allgemeinen Sprachgebrauch sind. All diese Ausdrücke zeugen von einem tiefen Sprachgefühl und haben den ungeheuren Vorteil, daß sie nicht tierisch ernst zu nehmen sind... ;-)
Viel Spaß!

absteigen, aufhaun, aufpracken, aufstellen mehr oder weniger freiwilliges Verlassen des Motorrades durch Sturz. Die aufgeführten Ausdrücke geben ein sehr realistisches Bild der Sturzart wieder
anstreichen den anderen davonfahren
aubremsn Bremsen betätigen
aufreißn bedeutet weder den Aufriß einer Konstruktion zu zeichnen, noch den in manchen Kreisen sehr beliebten Sport des Mädchenansprechens, sondern lediglich: abrupt Gasgeben.
aufsteigen fürchterlicher Stern (s. d.), bei dem die Maschine durch die Luft fliegt.
aufdampfen Steigerungsstufe von Aufsteigen mit Aufprall auf ein festes Hindernis. Diese Sturzart wird besonders von Boody Beginners (s. d.) bevorzugt. Auch Mopedfahrer erreichen in dieser Disziplin eine gewisse Meisterschaft.
Aufangler Anfänger
augasn Gas geben
aulupfn durch Gas aufreißen bedingtes Abheben des Vorderrades
aureibn einen Kolbenklemmer (-reiber) haben
Aurieb Anzahlung, zumeist für ein neues Radl (s. d.)
Autler Autofahrer
Autofahrer unterwegs eine in weitesten Bevölkerungskreisen beliebte Radiosendung, bei der gelegentlich der "liebe Mopeddieb" gebeten wird, das gestohlene Vehikel zu retournieren. Anspruchsniveau Hutmann (s. d.)
Bandl Autobahn
Bike Angloamerikanismus für Motorrad
Beginner Angloamerikanisches Lehnwort für Anfänger, der alles besser weiß
bolzen schnell fahren
Brause Vergaser
brandln, brenna etwas bezahlen. Zumeist Strafe bei der Heh (s.d.)
Brechmittel beispielsweise Chopper (s. d.)
brexn lautmalerisches Idiom für den typischen Zweitaktton
Chopper Typisch amerikanische Geschmacksverirrung bei der "künstlerischen" Ausgestaltung eines Motorrades. Erregt bei echten Motorradfahrern Übelkeit.
Customised Bike Chopper
Dampfhammer großvolumiger Einzylinder
Dodl allgemein übliche österreichische Bezeichnung für dummen Menschen. Wird auch von Motorradfahrern für Motorradfahrer angewandt
Dolm ungeschickter Motorradfahrer
drahn übliche Frage nach der Drehzahlgrenze eines Motorrades: "Wieviel draht der Kübel (s. d.)?"
Drudelbecher altmodische Bezeichnung für Sturzhelm
eibremsn bremsen, auch: sich mäßigen beim Angasen, sobald man eines Exekutivorganes ansichtig wird
eidrahn in der Kurve wegrutschen. Auch: einsperren
Eisen Motorrad
eistrahn (von einstreuen) vor etwas Furcht zeigen, beispielsweise vor Sandstraßen
Fetznflieger sehr stark gebrauchtes Motorrad
Feuerstuhl Mensch, det is ne Wucht, dufte, knorke, nich wahr?
Fischl unwahre Behauptung
Fotzfetzn Mund-Staubschutztuch unter dem Sturzhelmband
Fresser Kolbenreiber
Fuffzgerl Moped
Fuffzgerlpresser Mopedfahrer
Funkenschuster Kfz-Elektriker
gasen Gas geben
Gasslhazer (Gäßchenheizer) Nebenstraßen-Rennfahrer
Gegenwind typische Ausrede für mangelnde Höchstgeschwindigkeit
Geiger Showfahrer: besonders schnell, elegant, usw.
geil durchaus asexueller Ausdruck der Bewunderung; beispielsweise: ein geiles Eisen
Geländolin Geländemaschine
glühen schnell fahren
Glanda Gelände
goschert übertriebene Redegewandtheit, steht zumeist in reziprokem Verhältnis zum Fahrkönnen
Gratz-Ideen verkehrsbehindernde Einfälle
Greibl ungeliebtes Fahrzeug
Gurkn lahmes Motorrad
Häfn "übers Häfn fahrn" - unüberlegtes, gefährliches Fahrmanöver
Häutl Reifn
Heh Exekutivkörper
Huaf (Huf) Reifen
Huafmuster Reifenprofil
Hutmann hutbedeckter Fahrzeuglenker, der, sich immer im Recht wähnend, den Verkehr blockiert
Keks Reiseproviant in weiblicher Form
Kerzn (Zündkerze) - wunder Punkt mancher Zweitaktmotoren
Kieberer Exekutivorgan. Früher nur Kriminalbeamte
Kistn Abschätzender Ausdruck für Automobil. Auch: Dicke Beifahrerin
Klammerkatze Sozia
Klingelbeutel oft und teure Reparaturen beanspruchendes Kraftrad
Klingelwasser minderwertiges Benzin
Krampn minderwertiges Motorrad. Auch: ausgemergelte, keifende Sozia
Kretzn widerwärtiger Verkehrsteilnehmer
Krickln Holmlenker
Krokodil Mädchen, das über das Motorrad keift
Krustn (Kruste) Motorradbekleidung
Kupferwurm hartnäckiger Elektrodefekt. Tritt zumeist bei Nachtfahrt und Regen auf
Kübl Fahrzeug (abfällig)
lahm übliche Eigenschaft von Maschinen unter 500 ccm
Lederpanier Lederbekleidung des Motorradfahrers
Lederkluft Piefkinesisches Lehnwort für Lederpanier
leer unangenehmer Tankzustand. Tritt vorzugsweise auf Autobahnen und nachts auf
Lutschker abgefahrener Reifen
Maschin Motorrad
Maxn Schlinge. Maxn auslegen = Radarkontrolle der Heh
Meier sein Letzter sein, abgehängt werden
Mopler Mopedfahrer
Muatterl Motorradler, der eher ohdraht als augast
neger sein Zustand pekuniärer Schwierigkeiten, zumeist bei Ankauf eines neuen Radls
Negerant Geldloser
Nipperl Befestigungselement eines Bowdenseils, das zumeist dann reißt, wenn man in der Prärie (s. d.) ist
Oamerl (kommt von arm) siehe Muatterl
Ochtganserl 125 ccm-Motorrad
Ofen zumeist "heißer Ofen": Doofausdruck für Motorrad aus unserem nördlichen Nachbarland
Ohbreckla (von Abbröckeln) jemand, der seine Zusagen nicht einhält, beispielsweise sich vor Ausfahrten infolge Regens drückt
ohdrahn Gas wegnehmen
ohlodn (abladen) stürzen
Ölflug Ölaustritt beim Motor. Privileg englischer Maschinen unter dem Motto: All swimming in oil
Ölsardine Motorrad, das Öl trenzt
Patschn Reifendefekt
Pfadler, Pfisterer Motorradbastler mit untauglichen Mitteln
Pipn Gasgriff
Prärie Landstrich, welcher unwirtlich und weit weg von zu Hause ist
Präserln (von Präservativ) infolge Profillosigkeit gleitfähig gewordene Reifen
pressn Vollgas fahren
quetschn letzte Kraft aus der Maschine holen
Quirl Gasgriff
Radl Motorrad
Ratenrumpel auf Raten gekauftes Fahrzeug
rasen übliche, dümmliche Ausdrucksweise der Boulevardpresse für die Fortbewegung mittels Motorrad
raspeln sich giften, zumeist wenn einen einer verbläst (s. d.)
Rennerle auffrisiertes Fuffzgerl
Rennfahrer als solche fühlen sich mehr als es wirklich sind
Reibn Motorrad
Roller aus der Mode gekommenes Zweirad
Rocker böswilliges Schimpfwort von Motorradfeinden für Motorradfahrer
Rostolin verrottetes, kaputtes Motorrad
röhren Auspuffgeräusch eines ordentlichen Motorrades
ruachln intensiv sparen (auf a "neiche Reibn")
Seicherl Ängstling
Simahoiber (7 1/2er) 750 ccm-Motorrad
Sprießerlkatz Sozia
Scherbn mieses Motorrad
Schleifn Bremsen
Schneider stark umgebautes, verschnittenes Motorrad
Stern Sturz, bei dem man die Sterne zu sehen vermeint
Toches Hintern
Topf Zylinder
Treiber Fahrer, z. B. Gurkntreiber
Uhrwerk sauber und rund laufender Motor
verblasen jemanden überholen
versägen jemanden überholen
Veteranensammeln geradezu perverse Art von Motorradliebhaberei, bei der Rostoline in allen Verwesungszuständen aufgekauft und mit irrem Zeit- und Geldaufwand restauriert werden
Wappler unsicherer Fahrer
Windn Fahrzeug
Wurscht bei Wettbewerben: Es geht um die Wurscht
Wutzler dicke Reifen. Auch: Glandawutzler = Geländereifen
Xofana (Angesoffener) Betrunkener
Xundheit braucht man zum Motorradfahren
Yankee Bike Motorrad für den amerikanischen Geschmack
Zeppelpolka wird von unsicheren Fußgängern bei der Überquerung der Fahrbahn getanzt