Motorradmuseum Sigmundsherberg 2018

Fritz Ehns Museum erzählt –
von populären, edlen und seltenen Motorrädern.

Unsere Kernkompetenz ist die Ausstellung von

POPULÄREN, EDLEN UND SELTENEN MOTORRÄDERN.

Puch Ausstellung

Museumsinhaber und Fachbuchautor Friedrich Ehn präsentiert im Museumsjahr 2018 anlässlich des Erscheinens seines neuesten Werkes


Das neue PUCH-Buch

Die Zweiräder von 1890–1987

die umfangreichste

PUCH ZWEIRADAUSSTELLUNG ÖSTERREICHS

Diese umfasst siebzig verschiedene PUCH Motorrad-, Roller- und Mopedmodelle, vom Motorradmotor aus 1905 bis zum Motocross – Weltmeistermodell aus 1975, vom ersten Puch Roller aus 1952 bis zur „gelben“ Puch 250 TF, der „Wiederaufbau“ – Maschine nach dem Krieg.

Diese Ausstellung zeigt Populäres wie das Puch „Postlermoped“ oder auch „Stangelpuch“ genannte Moped MS 50 ebenso wie Raritäten, z.B. die Puch-JAP 500 aus 1928, von der lediglich 300 Stück erzeugt wurden. Es werden Sportmodelle wie die Puch 175 SVS Schrittmachermaschine für Radrennen ebenso gezeigt wie der legendäre „Saurier“ unter den Motorrädern der 1930er Jahre, die Puch 800 mit vier Zylindern.

Als Neuzugänge präsentiere ich nicht nur eine der ersten auf Basis des Puch M125 Modells entstandenen MC 125 Maschinen aus 1970, sondern auch eine der letzten gebauten Puch, die HW 350 UHS aus 1985.

Ergänzt wird diese Schau durch die im Rahmen des großen Fahrradsaales im Haus gezeigten Puch Fahrradmodelle von 1903 bis 1951.


Diese komplett überarbeitete, aktualisierte und erweiterte Neuauflage des vor 30 Jahren erstmals erschienenen Werkes „Das große Puch-Buch“ trägt den Titel „Das neue Puch-Buch – Die Zweiräder von 1890 bis 1987″ und kann mit Fug und Recht von Ausführlichkeit und Umfang her als die „PUCH-Bibel“ bezeichnet werden. Über 650 Seiten, mehr als 1.000 Abbildungen und Illustrationen (teilweise noch nie veröffentlicht) sowie Berichte, Interviews und Kommentare von Zeitzeugen runden dieses Standardwerk über die Produkte der größten und wichtigsten Zweiradfabrik Österreichs im 20. Jahrhundert ab.

Interview mit Prof. Friedrich F. Ehn zum Buch >>>

18. und 19. März

Saisoneröffnung mit allen Neuerungen, die wir über den Winter geschaffen haben.

21. und 22. Mai

Museumsfrühling mit Eröffnung der Sonderschau MotorMaiden & MotorMusic live

7. Oktober

Lange Nacht der Museen mit MotorMusic live.

26. bis 29. Okt.

„Komm und Schau Woche“
mit Präsentation aller Neuerungen und Fahrzeugzukäufe, Benzingesprächen und kleinen Ausfahrten (witterungsabhängig)

Das Museum ist nun zur Gänze BARRIEREFREI!

Mit einer modernen Liftanlage gelangt man in alle Ebenen